LABA

Crowdfunding: „Modenschau – bunt und global“ in Ostritz

Veröffentlicht

Die malerische Gemeinde Ostritz / Wostrowc – zwischen Görlitz und Zittau an der Grenze zu Polen gelegen – wird Jahr für Jahr von Rechtsradikalen heimgesucht. Da mal ein Rechtsrock-Festival, dort mal eine Kampfveranstaltung. Vielen Menschen aus dem Landkreis gehen diese Veranstaltungen tüchtig auf den Zeiger. Und so initierten zahlreiche Initiativen, Parteien und weitere Akteur*innen erstmals 2018 das Ostritzer Friedensfest (OFF). Jüngst wurde das OFF mit dem „Katholischen Preis gegen Fremdenfeindlichkeit und Rassismus“ der Deutschen Bischofskonferenz ausgezeichnet.

Für die kommende Auflage – wohl im Spätsommer – haben sich die Macher*innen etwas ganz besonderes ausgedacht. Es geht um Mode. Und es geht um Demokratie. Beste Vorraussetzungen also, um LABA als Medien-Partner* mit ins Boot zu nehmen.

Seit heute läuft die Startnext-Kampagne „Modenschau – bunt und global statt braun und radikal“.

Und um was geht es da?

Zum nächsten geplanten Friedensfest möchten wir eine bunte Modenschau organisieren. Dort sollen sich die Menschen aus der Region sowie die Unternehmen mit ihren Ideen für eine bunte kreative Moden beteiligen. Wir freuen uns über Mitmachende von Jung bis Alt, Hobbyschneider*innen oder professionelle Modedesigner*innen, Rentner*innen oder Schulklassen, Bauunternehmen oder Textilfirmen. Alle können ihre Ideen einreichen und/oder diese auf dem Laufsteg präsentieren. Dabei gibt es die drei Modelinien „Toleranz“, „Demokratie“ und „Weltoffenheit“.

Wir möchten zudem mit der Vorstellung der Körperideale brechen und eine Modenschau für ALLE machen. Mit einer guten Moderation wird so erlebbar, wie attraktiv und freudvoll Vielfalt ist.

Die drei jeweils besten Ideen der bunten Modenschau werden mit einem Preisgeld prämiert. Die Hälfte der Preisgelder wird an Vereine oder Organisationen gespendet, die sich für ein tolerantes Miteinander, für weltoffenes Denken und Demokratie einsetzen. Diese Vereine können von den Preisträgern*innen gewählt werden.

Und wozu braucht es nun (bis zum 19. Mai) 10.000 Euro?

Das Geld aus dieser Crowdfuning-Aktion setzen wir dafür ein, um das Zelt, den Laufsteg, die Bühnen- sowie Lichttechnik zu finanzieren. Die Miete eines Zeltes kostet beispielsweise knapp 5.000 € für ein Wochenende.

Also, liebe Menschen aus dem Landkreis Görlitz und weit darüber hinaus: Lasst uns alle mal in die Jeans, die Jacke oder auf das Konto schauen und 5 – 100 Taler für dieses tolle Projekt spenden. Das wird super! Ganz sicher.

Ostritzer Friedensfest bei Facebook | Instagram | Twitter.

Und bevor ihr es vergesst – supportet doch bitte gleich hier die Kampagne. 🙂

* LABA unterstützt dieses wichtige und innovative Projekt im Rahmen einer Medien-Kooperation. Wird werden euch also in den kommenden Wochen immer mal wieder auf die Startnext-Kampagne über unsere Kanäle hinweisen.